Endlich bin ich meine Weitsichtigkeit los!

Lea-Sophie M.

Seit Mitte Dezember 2022 ist Lea-Sophie M. brillenfrei. Die 21-Jährige trug seit Kindergartenzeiten eine Brille. Kontaktlinsen kamen für sie nie in Frage. Gerade durch das häufige Tragen des Mundschutzes im Beruf – durch Corona auch noch darüber hinaus – erhöhte sich ihr Leidensdruck. Auch wenn sie sich nach so vielen Jahren daran gewöhnt hatte, eine Brille zu tragen, suchte sie doch immer nach einer Alternative. „Weitsichtigkeit mit plus dreieinhalb Dioptrien zu lasern, war lange Zeit im Umland nicht möglich“, weiß Lea-Sophie M. Als sich die Technologie dann so entwickelte, dass sich Weitsichtigkeit auch bei ihren Stärken lasern ließ, entschied sie sich sofort für den Eingriff bei Smarteye. Gelasert wurde Lea-Sophie M. mit der Femto-Lasik-Methode: „Die Behandlung war völlig schmerzfrei. Ich hatte danach lediglich für kurze Zeit ein leichtes Fremdkörpergefühl. Das Sehen war unmittelbar danach gut.“ Auch das Drumherum empfand die medizinische Fachangestellte als sehr angenehm: „Das OP-Team um Dr. Ahlers war super organisiert und es war eine schöne ruhige Atmosphäre. Ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben.“ Einen Monat ist der Eingriff inzwischen her: „Mein heutiges Sehen ist perfekt. Endlich bin ich meine Weitsichtigkeit los. Manchmal denke ich, dass ich meine Brille noch aufhabe, aber da ist keine mehr“, sagt Lea-Sophie M. lächelnd. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Von der Aufklärung durch Dr. Ahlers über die Laserbehandlung bis hin zum Ergebnis. Smarteye ist wirklich sehr empfehlenswert, wenn man sich ein Leben ohne Sehhilfe wünscht.“

© 2024 Smarteye – eine Marke von Die Augenpartner Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft GbR. Alle Rechte vorbehalten.